Adipositas: Epidemiologie, Atiologie, Folgekrankheiten, by Alfred Wirth PDF

By Alfred Wirth

ISBN-10: 3662056011

ISBN-13: 9783662056011

ISBN-10: 366205602X

ISBN-13: 9783662056028

Die Begleit- und Folgerkrankungen der Adipositas sind nicht nur ein medizinisches challenge, sondern auch ein Kostenfaktor in Milliardenhöhe. Entsprechend dringlich werden klinik- und praxisrelevante Lösungen verlangt, für die das Buch eine wissenschaftlich fundierte Basis bietet.

Der Autor, erfahren in Forschung und klinischer Praxis, gibt Ihnen einen interdisziplinären, aktuellen Überblick über das Gesamtgebiet der Adipositas:
- Diagnostik, Ätiologie, Folgekrankheiten und Mortalität,
- alle Therapiemöglichkeiten einschließlich Ernährungs- und Bewegungstherapie sowie operativer Verfahren,
- umfassende Maßnahmen zur Prävention.

Anwendungsbezug, Übersichtlichkeit und Anschaulichkeit sind die besonderen Merkmale des Buches, die Ihnen die Umsetzung der Inhalte in Ihrem Praxis- oder Klinikalltag erleichtern.

Show description

Read Online or Download Adipositas: Epidemiologie, Atiologie, Folgekrankheiten, Therapie PDF

Similar german_6 books

Download e-book for kindle: Ingredient Branding: Die Wirkung der Markierung von by Moritz Havenstein

Element Branding, d. h. die marktstufenübergreifende Markierung einzelner Bestandteile eines Gesamtprodukts, ist in der Praxis in verschiedensten Produktkategorien und Branchen anzutreffen. Allerdings verfolgen bisher nur wenige Hersteller von Produktbestandteilen entsprechende Markenkonzepte. Vor diesem Hintergrund wird dem element Branding ein rasantes Wachstum prognostiziert.

Download e-book for iPad: Konstruieren mit Faser-Kunststoff-Verbunden by Helmut Schürmann

Das Buch fuhrt grundlich und umfassend in das Gebiet "Konstruieren mit Faserverbundwerkstoffen" ein. Es behandelt die Werkstoffkunde, Elastostatik und Festigkeitslehre sowie Entwurfsmethoden und Verbindungstechniken. Im Vordergrund stehen die Verfahren zur Dimensionierung sowie die wichtigsten Konstruktionsprinzipien und die Berechnung von hoch belastbaren Faserverbundstrukturen.

Get Die Rettungsassistenten- und Rettungssanitater-Prufung: PDF

Erfolgreich durch die Prufung! Mit uber 1700 Fragen konnen Sie sich optimum auf die mundliche, schriftliche und praktische Prufung vorbereiten. Anatomie und Physiologie, -Allgemeine Notfallmedizin, -Spezielle Notfallmedizin, -Organisation, -Einsatztaktik, -Hygiene u. a. Alle Fragen wurden nach der Ausbildungs- und Prufungsverordnung (RettAssAPrV) und des Curriculums ausgewahlt.

Extra resources for Adipositas: Epidemiologie, Atiologie, Folgekrankheiten, Therapie

Sample text

Rectus abdominis) bis zur Dorsalwand der Aorta abdominalis. Da diese nicht in der Abdomenmitte, sondern leicht links-lateral liegt, wird die Senkrechte zu ihr vermessen (Armellini et a1. 1990). Die Untersuchung wird in leichter Exspiration in Höhe von L 4 durchgeführt. Die intraabdominale Tiefe korreliert mäßig mit der im CT bestimmten Fettrnasse (r = 0,67; Armellini et a1. 1990). Das Hauptproblem liegt in der exakten Erfassung der Aorta; in einigen Fällen gelingt die Darstellung nicht. Wegen dieser Unzulänglichkeit wird sie von einigen Autoren nicht empfohlen (Bellisari et a1.

Auch für weite Teile Afrikas und Asiens trifft das zu, es sei denn, es bestehen besondere ethnische Eßgewohnheiten und Gesundheitsideale (z. B. Zimbabwe). Wie bei den nationalen Studien zeigt sich auch international, daß das Gewicht mit zunehmendem Alter ansteigt und zwischen dem 50. und 60. Lebensjahr wieder abnimmt. Nach Daten der FraminghamStudie ist die Gewichtsabnahme mit zunehmendem Alter bei Männern um 5-10 Jahre früher feststellbar als bei Frauen (Epstein u. Higgins 1992). Die Gründe für diese Abnahme der Prävalenz sind unklar.

Aber erst in der zweiten Hälfte dieses Jahrhunderts ist es gelungen, den Zusammenhang zwischen Gewicht und Sterblichkeit überzeugend, wenn auch nicht in allen Einzelheiten schlüssig nachzuweisen. Bis zum heutigen Tage gibt es immer noch Widersprüche und Ungereimtheiten, und nicht wenige Studien weisen Übergewicht als einen wenig potenten Risikofaktor hinsichtlich der Lebenserwartung aus. Daten zur Mortalität stammen naturgemäß aus epidemiologischen Studien, da eine große Population über einen langen Zeitraum beobachtet werden muß.

Download PDF sample

Adipositas: Epidemiologie, Atiologie, Folgekrankheiten, Therapie by Alfred Wirth


by Anthony
4.2

Rated 4.44 of 5 – based on 18 votes